Angebote zu "Familienbetrieb" (43 Treffer)

Der landwirtschaftliche Familienbetrieb
€ 24.90 *
ggf. zzgl. Versand

Landwirtschaftliche Familienbetriebe sind eine starke Konstruktion. Doch wenn man als Familie zusammen lebt und arbeitet, sind Konflikte oft vorprogrammiert. Überlastung, Hofübergabe und Generationskonflikte führen zu Spannungen, unter denen oft alle, aber immer zumindest Teile der Familie leiden. Hier können die im Buch aufgezeigten neuen Blickrichtungen und Wege helfen, entscheidende Veränderungen anzustoßen. Die erfahrenen Familienberater helfen Ihnen dabei, Wahrnehmung und Kommunikation zu trainieren, die eigene Familie und den Betrieb einzuschätzen, Potenziale zu erkennen und sie so einzusetzen, dass es allen gut geht.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 20, 2018
Zum Angebot
Der landwirtschaftliche Familienbetrieb als Buc...
€ 24.90 *
ggf. zzgl. Versand

Der landwirtschaftliche Familienbetrieb:Stärken nutzen, Herausforderungen meistern Maike Aselmeier, Rolf Brauch, Thomas Dietrich, Eva-Maria Schüle

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 14, 2018
Zum Angebot
Der landwirtschaftliche Familienbetrieb als eBo...
€ 24.90
Angebot
€ 18.99 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 24.90 / in stock)

Der landwirtschaftliche Familienbetrieb:Stärken nutzen, Herausforderungen meistern Maike Aselmeier, Rolf Brauch, Thomas Dietrich, Eva-Maria Schüle

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 11, 2018
Zum Angebot
Erfolgsfaktoren landwirtschaftlicher Familienbe...
€ 37.00 *
ggf. zzgl. Versand

Erfolgsfaktoren landwirtschaftlicher Familienbetriebe in Niederösterreich:Eine Studie des Forschungsinstituts für Familienunternehmen an der WU Julia Süss-Reyes, Elena Fuetsch, Alexander Keßler, Hermann Frank

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 14, 2018
Zum Angebot
Die Landwirtschaft der DDR
€ 9.99 *
ggf. zzgl. Versand

Auch die DDR-Landwirtschaft musste dem Rückwandel zu kapitalistischen Verhältnissen Tribut zollen. Das betraf jedoch in erster Linie die Tierproduktion. Unter großem Aderlass an Personal besaß die Feldwirtschaft dagegen Strukturen, die wie geschaffen waren für eine industrialisierte Landwirtschaft, übrigens im Gegensatz zu vielen West-Familienbetrieben. Retten also die Agrargenossenschaften das wirtschaftliche Erbe der DDR? Ist unter diesen Bedingungen auch eine ökologische Landwirtschaft möglich? Tanja Busse ist monatelang über Land gefahren, hat mit ehemaligen LPG-Vorsitzenden und Grafen gesprochen, westdeutsche Pächter und ostdeutsche Privatbauern befragt. Sie alle kommen mit ihrer Sicht auf die Dinge zu Wort. Dazu gibt die Autorin einen Überblick über die politischen und rechtlichen Entscheidungen der letzten Jahre.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 20, 2018
Zum Angebot
Landwirtschaft - Der kritische Agrarbericht 2015
€ 10.00 *
ggf. zzgl. Versand

Die bäuerliche Landwirtschaft erlebt gerade eine Renaissance - rhetorisch zumindest. Die Vereinten Nationen riefen für 2014 ein ´´Internationales Jahr der familienbetriebenen Landwirtschaft´´ aus. Auch jenseits der landwirtschaftlichen Kreise ist neuerdings viel von Bäuerlichkeit die Rede. Die urban geprägte Gesellschaft entwickelt eine große Sehnsucht nach dem Ländlichen. Magazine, die die Landlust bereits im Titel tragen, erreichen immense Auflagenhöhen. Sie vermarkten ein Bild von den ´´schönen Seiten des Landlebens´´, das mit der Realität zwar wenig zu tun hat, wohl aber die Erwartungen der Gesellschaft an das Leben und Wirtschaften auf dem Land deutlich macht. Meist sind es genau die Bilder einer traditionell-bäuerlich geprägten Landwirtschaft, die auch von der Agrarindustrie für ihre Werbezwecke noch benötigt werden - ansonsten aber von der gleichen Industrie als ´´nicht zukunftsfähig´´ diskreditiert werden. Der diesjährige Schwerpunkt: ´´Agrarindustrie und Bäuerlichkeit´´ zeigt die Pole auf, zwischen denen der politische Diskurs verläuft. Um Weichenstellungen zwischen diesen Polen wird es auch 2015 in den anstehenden Debatten in Berlin und Brüssel gehen: EU-Agrarreform, TTIP, nationale Anbauverbote für gentechnisch veränderte Pflanzen und die Novellierung der Düngeverordnung in Deutschland sind nur vier der zentralen agrarpolitischen Themen, die wir im Bericht behandeln. Die Frage der Abgrenzung von Agrarindustrie zu bäuerlichen Betrieben wird in verschiedenen Beiträgen diskutiert. Vielleicht entscheidet sich das Bäuerliche ja auch weniger an der Frage der Betriebsgröße oder der Rechtsform als vielmehr an einer wertebezogenen Grundentscheidung? Sollte man sich nicht bewusst zu machen, dass Landwirtschaft sich im Kern von industriellen Prozessen unterscheidet? So versucht der diesjährige Kritische Agrarbericht neben den aktuellen politisch drängenden Fragen auch Anregungen zu geben, für ein vertieftes Nachdenken über Landwirtschaft und die Grundlagen unseres Lebens.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 20, 2018
Zum Angebot
Der Kleinsthof
€ 8.90 *
ggf. zzgl. Versand

Diese visionäre Schrift beschäftigt sich mit der Nebenerwerbslandwirtschaft und dem kleinbäuerlichen Selbstversorgergarten in der Einkommenskombination. Sie will nicht dazu aufordern, zur vorindustriellen Selbstversorgergesellschaft zurückzukehren, sondern zu einer nachindustriellen Selbstversorgung, die sich an den Erfahrungen der Industriegesellschaft orientiert. Dabei wird nicht erstrangig der bäuerliche Familienbetrieb im Vollerwerb behandelt, vielmehr die sich mit qualitativ hochwertigen Lebensmitteln selbst versorgenden Familiengärtner und Nebenerwerbsbauern. Der Kleinsthof bietet aber nicht nur Selbstversorgern eine gesunde Lebensgrundlage, sondern vielleicht auch so manchem Landwirt die Möglichkeit, vom Vollerwerb in die Einkommenskombination umzusteigen. Der Autor, Oswald Hitschfeld, Diplom-Landwirt und praktischer Landwirt, einer der großen Pioniere des Biologischen Garten- und Landbaus, stellt die verschiedensten Möglichkeiten zur Umsetzung der Kleinsthofidee an vielen Beispielen aus der Praxis vor. Er knüpft an die Idee der Schaffung möglichst vieler landwirtschaftlich-gärtnerischer Nebenerwerbsstellen an, die vor allem in den Zeiten zwischen und nach den Weltkriegen in Europa diskutiert und verwirklicht wurden. Diese immer noch großartigen Ideen können gerade heute wieder entscheidende Impulse geben für den Weg aus der tiefen Krise der Industrie-, Dienstleistungs- und Informationsgesellschaft.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 20, 2018
Zum Angebot
Der Metzger, der kein Fleisch mehr isst ...
€ 19.95 *
ggf. zzgl. Versand

Fleisch und Wurst haben in Karl Ludwig Schweisfurths Leben immer eine bedeutende Rolle gespielt: Er erlernte den Beruf des Metzgers, bereiste in jungen Jahren die USA, wo er die Möglichkeiten einer industriellen Produktionsweise erkannte und nach seiner Rückkehr zu nutzen wusste aus dem elterlichen Familienbetrieb schuf er den Fleischgiganten Herta. Doch mit dem Erfolg kamen die Zweifel und ihm wurde klar, ´´dass Fleisch von derart hoch gezüchteten und gequälten Tieren keine lebensfördernde Nahrung sein kann´´. 1984 steig er aus der industriellen Fleischerzeugung aus und fing mit den Herrmannsdorfer Landwerkstätten noch einmal neu an: ökologisch, handwerklich und regional. Im vorliegenden Buch schildert er seinen Lebensweg vom Großmetzger zum Bio-Unternehmer und ´´Auswärtsvegetarier´´. Eindrücklich zeigt er auf, dass Fleischkonsum auch ohne Reue möglich ist nämlich immer dann, wenn wir weniger, dafür aber Fleisch hoher Qualität verzehren, wenn wir die Tiere achten und artgerecht halten.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 20, 2018
Zum Angebot
Häussling Bavaria Kopfkissen soft 40 x 80 cm
€ 99.90
Angebot
€ 66.99 *
ggf. zzgl. Versand

Häussling Bavaria Kopfkissen soft – anschmiegsamer und atmungsaktiver Komfort Daunenkissen sind der Klassiker unter den Kopfkissen. Sie sind sehr anschmiegsam und besitzen eine hervorragende Klimaregulierung. Das Bavaria Kopfkissen soft von Häussling liefert den Beweis. Die edle Füllung mit einer Federn-Daunen-Mischung die von bayerischen Weidegänsen stammt bietet die perfekte Grundlage für atmungsaktiven kuschligen Komfort. Dabei sorgt der erhöhte Anteil an Daunen für ausgezeichnete Anschmiegsamkeit. Damit empfiehlt es sich für Menschen die ihr Kissen gern knautschen und ein weiches Liegeempfinden schätzen. Der erlesene Bezug aus reiner Baumwolle sorgt einerseits für ein angenehmes Hautgefühl und andererseits wird durch die feine Webart das Durchdringen der Federkiele verhindert. Für guten Hygienekomfort sorgt die Waschbarkeit bis 60°C und die Trocknereignung. Das Häussling Bavaria Kopfkissen soft zeichnet sich überdies durch eine artgerechte Produktionsweise aus. Die freilaufenden Weidegänse werden in einem landwirtschaftlichen Familienbetrieb in Bayern aufgezogen und das Gefieder erst nach Schlachtung im Rahmen eines nachhaltigen Wirtschaftens als hochwertiges Nebenprodukt gewonnen. Geschmeidiges Daunenkissen mit bayerischer Gänsefedern-Daunen-Füllung Hautsympathischer Fein-Köper-Bezug aus reiner Baumwolle Garantierte Qualitätsware von Freilandgänsen ohne Lebendrupf gewonnen

Anbieter: LadenZeile.de
Stand: Sep 4, 2018
Zum Angebot
Filliers Dry Tangerine Dry Gin 28
€ 29.14 *
zzgl. € 4.90 Versand

(58,28 EUR/l) Die Familie Filliers lebte bis Anfang des 19. Jahrhunderts ausschließlich von der Landwirtschaft. Karel Lodewijk Filliers (geboren 1792) hatte in jungen Jahren die Idee, den Familienbetrieb um die Herstellung von Genever zu erweitern. Im Jahre 1880 i

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: Sep 16, 2018
Zum Angebot