Angebote zu "Große" (322 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Der Große Weg hat kein Tor
16,00 € *
ggf. zzgl. Versand

´Der Große Weg hat kein Tor´ ist ein Grundlagenwerk alternativen Lebens und der alternativen Ernährungsbewegung. Es inspiriert Menschen weltweit, neue Wege zu gehen. Eine Erfolgsstory des Bio-Landbaus - und noch viel mehr: Für Masanobu Fukuoka war der vernünftige Umgang mit dem Boden ein Schritt zur Versöhnung des Menschen mit sich selbst und seiner Umgebung. ´Der Große Weg hat kein Tor´ wurde in mehr als 25 Sprachen übersetzt. 1983 erschien die deutsche Fassung erstmals im pala-verlag. Das Buch vermittelt sowohl Einblicke in Fukuokas Weltsicht als auch in die Methoden seiner natürlichen Landwirtschaft. Unser Umgang mit Lebensmitteln, Ernährung und die Grenzen menschlichen Wissens sind weitere Themen. Wenn wir die Art und Weise ändern, in der wir unsere Nahrung anbauen, ändern wir unsere Nahrung, ändern wir unsere Werte. Und so handelt dieses Buch davon, auf Zusammenhänge, Ursachen und Wirkungen zu achten und nach eigenem Wissen Verantwortung zu übernehmen: ein Buch über Landwirtschaft, das gerade deshalb so bedeutend ist, weil es eben nicht nur von Landwirtschaft handelt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Die Landwirtschaft der DDR
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Auch die DDR-Landwirtschaft musste dem Rückwandel zu kapitalistischen Verhältnissen Tribut zollen. Das betraf jedoch in erster Linie die Tierproduktion. Unter großem Aderlass an Personal besaß die Feldwirtschaft dagegen Strukturen, die wie geschaffen waren für eine industrialisierte Landwirtschaft, übrigens im Gegensatz zu vielen West-Familienbetrieben. Retten also die Agrargenossenschaften das wirtschaftliche Erbe der DDR? Ist unter diesen Bedingungen auch eine ökologische Landwirtschaft möglich? Tanja Busse ist monatelang über Land gefahren, hat mit ehemaligen LPG-Vorsitzenden und Grafen gesprochen, westdeutsche Pächter und ostdeutsche Privatbauern befragt. Sie alle kommen mit ihrer Sicht auf die Dinge zu Wort. Dazu gibt die Autorin einen Überblick über die politischen und rechtlichen Entscheidungen der letzten Jahre.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Bewässerung in der Landwirtschaft
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Bewässerung von landwirtschaftlichen Kulturen kommt hierzulande eine immer größere Bedeutung zu. Der prognostizierte Klimawandel sagt für Mitteleuropa zwar insgesamt nicht wesentlich weniger Niederschläge, dafür aber eine ungünstigere Verteilung voraus. Die Regelmäßigkeit ausgeprägter Frühjahrstrockenheiten in den letzten Jahren bestätigen diese Prognose. In den zurückliegenden, oftmals trockenen Jahren ist die Bedeutung des Faktors Wasser für den Ackerbau besonders deutlich geworden: weder die Niederschlagsmenge, noch die zeitliche Abfolge entsprachen den Bedürfnissen der Pflanzenbestände. Die deutlich zunehmende Investitionsbereitschaft der Landwirtschaft in Beregnungstechnik ist eine Folge dieser Entwicklung. Hinzu kommen die klassischen Beregnungsstandorte mit intensivem Kartoffelanbau auf leichten, sandigen Böden und solche Standorte auf bessseren Böden mit anspruchsvollen Kulturen (z. B. Gemüse, Arznei- und Gewürzpflanzen). Das Buch vermittelt anschaulich und praxisnah die erforderlichen Kenntnisse und Entscheidungshilfen für Planung, Auswahl, Installation und Betrieb von Bewässerungstechnologie unter den jeweiligen Bedingungen vor Ort. Erläutert werden die natürlichen und ackerbaulichen Grundlagen, rechtlichen Rahmenbedingungen, Wasserentnahmetechniken, Techniken, Bauteile und Bauarten für die mobile und stationäre Feldbewässerung und die Möglichkeiten zur Bewässerungssteuerung. Die Verfahrensvergleiche und wirtschaftlichen Bewertungen schließen das Buch ab. Dieses einzige umfassende Fachbuch zu dem Thema wendet sich an die Landwirtschafts- und Gartenbaubetriebe, die schon mit Bewässerung arbeiten oder künftig damit arbeiten werden, an die Beratungspraxis, Verwaltung, Landwirtschaftsschulen, Studierende an Fach- und Hochschulen sowie an Lehrkräfte. Herausgeber und Autoren sind durchweg namenhafte Kenner der Materie, die auf viele Jahre Praxiserfahrung in der landwirtschaftlichen Bewässerung zurückblicken können.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Landwirtschaft 2030
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Herausforderungen ändern sich heute schneller denn je. Das gilt auch für die Landwirtschaft, die sich in einer Akzeptanzkrise befindet. Landwirte sind herausgefordert, den Ressourcenverzehr zu begrenzen, Belastungen der natürlichen Lebensgrundlagen zu reduzieren und Nutztiere tiergerechter zu halten. Um Zukunftsperspektiven für die Landwirtschaft zu eröffnen, muss die Landwirtschaft neue Wege gehen. Es gilt, Signale zu erkennen, Weichen zu stellen und Vertrauen zu gewinnen. Dazu gehören eine ehrliche Bestandsaufnahme und darauf aufbauend angepasste, zukunftsfähige Konzepte. Mit ihrer Zukunftsstrategie ´´Landwirtschaft 2030´´ gibt die DLG Antworten auf die großen Herausforderungen der Branche. Die Grundlagen dafür sind von der DLG im Herbst 2016 im Rahmen einer Expertenklausur erarbeitet worden. Ergebnis ist die Strategie ´´Landwirtschaft 2030´´ und das in ´´10 Thesen´´ zusammengefasste Zukunftskonzept. Das vorliegende Buch enthält die richtungsweisenden ´´10 Thesen´´ und weitere vertiefende Beiträge, die den Status quo, die Bestimmungsfaktoren und Entwicklungspfade aufzeigen, den Wissensstand vertiefen und Handlungsfelder für eine zukunftsfähige, wirtschaftlich tragfähige und gesellschaftlich akzeptierte Landwirtschaft aufzeigen. Die Autoren sind Mitglieder führender Gremien der DLG sowie Persönlichkeiten aus Wissenschaft, landwirtschaftlicher Praxis, Zivilgesellschaft und Politik. Der Band ist somit eine hilfreiche, zukunftsweisende Informationsquelle für Praktiker, für die Verantwortlichen in der Agrarwirtschaft, in Politik, Verwaltung, Beratung und Wissenschaft sowie für Dialogpartner aus der Gesellschaft.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Risikomanagement in der Landwirtschaft
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Vor dem Hintergrund steigender Anforderungen an das Risikomanagement besteht in der Praxis ein großer Bedarf für eine systematische Zusammenfassung des entsprechenden Knowhows. ´´Risikomanagement in der Landwirtschaft´´ ist eine praxisorientierte Einführung mit dem Ziel, für interessierte Praktiker, Berater und Nachwuchsführungskräfte die Grundlagen für einen professionellen Umgang mit Risiken bereitzustellen. Neben dem Erkenntnisgewinn soll das Buch aber auch Spaß beim Lesen machen und zu einer intensiveren Beschäftigung mit dem Risikomanagement anregen. Deshalb haben die Autoren keine Mühe gescheut, das Thema so einfach, systematisch, einleuchtend und leserfreundlich wie möglich aufzubereiten. Die Darstellung umfasst viele anwendungsorientierte Beispiele und praktische Tipps in Form von Checklisten. Zudem sind die Inhalte zu leicht verdaulichen, zwei bis fünf Seiten umfassenden ´´Häppchen´´ aufbereitet. Der interessierte Leser kann sich so auch ohne Vorkenntnisse Schritt für Schritt einarbeiten. Aufgrund des systematischen Aufbaus kann er aber auch gezielt Teilaspekte herausgreifen, die von besonderem Interesse sind. Inhaltliche Schwerpunkte: - Grundlagen des Risikomanagements (Bedeutung und Messung von Risiko, Wahrscheinlichkeitsverteilungen, Intuition vs. Kalkulation) - Vorgehensweise beim Risikomanagement (Phasen des qualitativen und quantitativen Risikomanagements, Risikoeffizienzlinie, Simulation, individuelle Risikoeinstellung) - Maßnahmen zur Risikoreduzierung (Diversifizierung, Reservenbildung, Vorverträge und Terminkontrakte, Pachtpreisanpassungsklauseln, Versicherungen) - Management von Verhaltensrisiken (Interessensgegensätze, Informationsasymmetrien, Menschenbilder, materielle/immaterielle Anreize, Verdrängungseffekte, Vertrauen) - Frühwarnung und Früherkennung (betriebliches Rechnungswesen, Liquiditätsvorausschau, kritische Erfolgsfaktoren, schwache Signale, Szenarioanalysen) - Spezielle Aspekte (Fallstricke in Verträgen, Unternehmensnachfolge, steuerliche Gestaltungsmaßnahmen, Wetterindexinstrumente, Bonitätsprüfung, persönliche Risiken) Die Autoren: Prof. Dr. Norbert Hirschauer Unternehmensführung im Agribusiness, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Prof. Dr. Oliver Mußhoff Landwirtschaftliche Betriebslehre, Georg-August-Universität Göttingen

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Landwirtschaft - Der kritische Agrarbericht 2015
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die bäuerliche Landwirtschaft erlebt gerade eine Renaissance - rhetorisch zumindest. Die Vereinten Nationen riefen für 2014 ein ´´Internationales Jahr der familienbetriebenen Landwirtschaft´´ aus. Auch jenseits der landwirtschaftlichen Kreise ist neuerdings viel von Bäuerlichkeit die Rede. Die urban geprägte Gesellschaft entwickelt eine große Sehnsucht nach dem Ländlichen. Magazine, die die Landlust bereits im Titel tragen, erreichen immense Auflagenhöhen. Sie vermarkten ein Bild von den ´´schönen Seiten des Landlebens´´, das mit der Realität zwar wenig zu tun hat, wohl aber die Erwartungen der Gesellschaft an das Leben und Wirtschaften auf dem Land deutlich macht. Meist sind es genau die Bilder einer traditionell-bäuerlich geprägten Landwirtschaft, die auch von der Agrarindustrie für ihre Werbezwecke noch benötigt werden - ansonsten aber von der gleichen Industrie als ´´nicht zukunftsfähig´´ diskreditiert werden. Der diesjährige Schwerpunkt: ´´Agrarindustrie und Bäuerlichkeit´´ zeigt die Pole auf, zwischen denen der politische Diskurs verläuft. Um Weichenstellungen zwischen diesen Polen wird es auch 2015 in den anstehenden Debatten in Berlin und Brüssel gehen: EU-Agrarreform, TTIP, nationale Anbauverbote für gentechnisch veränderte Pflanzen und die Novellierung der Düngeverordnung in Deutschland sind nur vier der zentralen agrarpolitischen Themen, die wir im Bericht behandeln. Die Frage der Abgrenzung von Agrarindustrie zu bäuerlichen Betrieben wird in verschiedenen Beiträgen diskutiert. Vielleicht entscheidet sich das Bäuerliche ja auch weniger an der Frage der Betriebsgröße oder der Rechtsform als vielmehr an einer wertebezogenen Grundentscheidung? Sollte man sich nicht bewusst zu machen, dass Landwirtschaft sich im Kern von industriellen Prozessen unterscheidet? So versucht der diesjährige Kritische Agrarbericht neben den aktuellen politisch drängenden Fragen auch Anregungen zu geben, für ein vertieftes Nachdenken über Landwirtschaft und die Grundlagen unseres Lebens.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Bilanzierung der Nährstoffausscheidungen landwi...
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Für die Erstellung von Düngebilanzen und qualifizierten Flächennachweisen in Tierhaltungsbetrieben ist eine präzise Kenntnis der Nährstoffausscheidungen der Nutziere in den jeweiligen Haltungs- und Produktionsverfahren unerlässlich. Nutztiere nehmen Nährstoffe auf, wandeln sie um und speichern einen Teil davon in Form von Fleisch, Milch, Eiern oder Wolle. Dieser Teil der Nährstoffe verlässt in der Regel als Verkaufsprodukt den tierhaltenden Betrieb. Der größere Teil der an Tiere verfütterten Nährstoffe wird naturgemäß jedoch wieder ausgeschieden. Er gelangt in Form von Gülle, Jauche oder Festmist auf die Felder und das Grünland. Dieser Praxisratgeber zeigt die fachlich korrekte Ermittlung der Nährstoffausscheidungen und bietet für alle wichtigen Verfahren differenzierte Faustzahlen über die Ausscheidungen an Stickstoff, Phosphor und Kalium, bezogen auf die Tierart, den Stallplatz und die Produkteinheit. Ergänzend ist die Methodik bei der Bilanzierung von Kupfer und Zink beschrieben.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Lehr- und Handbuch der Hufbeschlagskunde
37,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Lehr- und Handbuch der Hufbeschlagskunde mit 178 S/W-Abbildungen. Anleitung zum Hufbeschlag der Pferde und Rinder, sowie zur Erkenntnis, Beurteilung und Behandlung der Huf- und Fußkrankheiten. Erste Hinweise auf Hufschutzvorrichtungen mit Leder-, Stroh- und Bastschuhen sind aus dem 1. Jahrtausend v. Chr. bekannt. Etwa um das Jahr 1 wurde von den Römern eine Art Pferdesandalen eingeführt. Diese eigneten sich aber nur für eine langsame Fortbewegung. Zur gleichen Zeit benutzten die Kelten bereits aufgenagelte Eisen. Bei Nutzung des Pferdes durch Anspannung (Zugtier, Fahren) und Reiten, vor allem auf hartem Boden, wird der Huf schneller abgenutzt, als er nachwachsen kann. Solche Pferde brauchen einen Hufbeschlag. Da der Huf auch unter dem Hufeisen nachwächst, sollten Hufeisen alle sechs bis acht Wochen abgenommen und die Hufe ausgeschnitten werden. Werden Pferde nicht oder nur wenig geritten oder laufen sie überwiegend auf weichem und nicht abrasivem Boden, kann man Hufeisen weglassen oder nur an den Vorderbeinen anbringen; sie gehen sozusagen barfuß. Aber auch bei ihnen muss der Huf regelmäßig vom Fachmann (Hufschmied, Hufpfleger) ausgeschnitten werden. Nachdruck der Originalauflage von 1869.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Boden unter Druck
7,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Schadverdichtungen vermeiden - Fruchtbarkeit sichern In Deutschland gibt es auf rund 20¿% aller landwirtschaftlichen Flächen große Verdichtungsschäden. Das wirkt sich auf das Pflanzenwachstum und die Erträge negativ aus: Das Bodenleben ist reduziert, Wurzeln entwickeln sich stark verzögert und in geringerer Anzahl, Erosionsschäden nehmen zu. Besonders in Jahren mit Stresseinflüssen wie längerer Trockenheit oder Nässe wirken sich diese Schäden fatal aus. Es gibt natürliche Faktoren wie Niederschlags- oder Bodenstruktur, die Bodenschadverdichtungen begünstigen. Tatsächlicher Verursacher ist aber immer die Landtechnik. Dieser Praxisratgeber zeigt anschaulich und verständlich die Zusammenhänge zwischen Technik, Anbausystem und natürlichen Einflüssen zur Verdichtung des Bodens. Dabei werden verschiedene Ausgangssituationen beleuchtet und praktische Lösungswege aufgezeigt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot