Angebote zu "Unger" (3 Treffer)

Kategorien

Shops

UNGER Aqua Dozer® - Wasserschieber, für schwere...
Top-Produkt
32,61 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Bündig abschließende, verstärkte Stielaufnahme aus Zinklegierung mit einem einzigartiegn ACME-Gewindeeinsatz, der entweder mit sich verjüngenden Stielen oder Stielen mit Gewindeeinsatz verwendet werden kann. Schnelles und einfaches Auswechseln des Gummis mit schmutz- und rostbeständigen Kreuzschlitz-Sechskantschrauben. Anwendung Zum Schieben von großen Mengen Wasser, Schlamm, Verschmutzungen, Abfall, Späne, Schneematsch oder Schnee. Auch zur Reinigung nach Überschwemmungen. Anwendungsbereiche Baustellen Fabriken große gewerblich genutzte Bereiche Ladebereiche landwirtschaftliche und lebenmittelverarbeitende Betriebe Arenen und Stadien Bereiche im Freien große Ablußrohre Flächen Beschichtete und unbeschichtete glatte Böden, Asphalt und andere glatte Flächen. Siele Für den besten Sitz verwenden Sie den sich verjüngenden PRO ALUMINIUM 3.0 2-in-1-Stiel (AL14T) sowie den UNGER AquaDozer® ACME-GEWINDEEINSATZ mit einem AquaDozer® Wasserschieber Ihrer

Anbieter: hygi
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Etablierter Protest? Rechtspopulismus in Dänema...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Allgemeines und Vergleiche, Note: 1,3, Universität Augsburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Begriff des Populismus wird mittlerweile vor allem in der journalistischen Berichterstattung inflationär gebraucht, ohne dass es eine allgemeingültige Definition gäbe. In Europa und insbesondere in Deutschland, ist der Begriff vor allem negativ behaftet und wird oft auch als Kampfbegriff zur Delegitimierung politischer Gegner verwendet (vgl. Unger 2008: 77). Aber auch etablierten Parteien, bzw. einigen ihrer Politiker, wird immer häufiger der Vorwurf gemacht, dass sie populistisch agieren würden. In den USA und Russland ist 'populism' eher positiv konnotiert und stand als 'rural populism' (ländlich, bäuerlich) für eine Politik für Menschen in ländlichen Gegenden, die zumeist in der Landwirtschaft arbeiteten und sich gegen einen starken zentralen Staat und Industriekapitalisten wehren wollten (Unger 2008: 57ff, Hennessy 1969: 28ff). Unterschiedlichste sozialwissenschaftliche Definitionen gibt es nur allzu reichlich und haben je nach Forschungsvorhaben sicherlich ihre Berechtigung. Die Grenzen zwischen populistischer Strategie, Form, Inhalt, Ideologie, Zielen, Diskursen, etc. und auch zwischen Rechtsextremismus bzw. Rechtspopulismus sind nur sehr schwer zu ziehen und bedürfen im folgenden Teil der Arbeit einer kurzen Analyse. Dabei sollen nicht die Schwächen unterschiedlicher Populismusbegriffe herausgearbeitet, sondern ein gemeinsamer Kern in den Vordergrund gestellt werden, der explizit auch zu den hier zu besprechenden Fällen in Norwegen und Dänemark passt. Als unstrittig soll dabei zunächst einmal gelten, dass beide Parteien - trotz möglicherweise anderer zu Grunde genommener Populismusbegriffe und theoretischer Analyse-Werkzeuge - in sozialwissenschaftlichen Arbeiten allgemein als "populistisch" gelten, es wird also davon ausgegangen, dass der Begriff operabel ist und eine Daseinsberichtigung in der wissenschaftlichen Auseinandersetzung besitzt. Die Fälle der dänischen DVP und der norwegischen FP werden zunächst getrennt analysiert, um dann sowohl die augenscheinlichen Ähnlichkeiten als auch ihre Differenzen herauszuarbeiten, die sich auch aus den jeweiligen Kontexten ergeben. Ein kurzer Ausblick auf aktuelle und mögliche zukünftige Entwicklungen in Skandinavien soll die Arbeit beschließen und, wenn möglich, den vorgegebenen theoretischen Rahmen erweitern.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot